Ernste Beziehung

Als seine feste Partnerin sollten Sie zumindest die wichtigsten Meilensteine seiner Vergangenheit, seine Familie und Träume kennen. Das gilt natürlich auch für Sie: Fragt er Sie wenig oder nichts, hat er wahrscheinlich auch kein Interesse daran, Ihnen wirklich nahe zu kommen. Nähe und Körpersprache beobachten Er will in der Öffentlichkeit nicht Händchenhalten und vor anderen wirken Sie nur wie gute Freunde? Zu recht werden Sie nun skeptisch. Wer ernste Absichten hat, fühlt sich zum Partner hingezogen und kann es vor allem vor Dritten kaum geheim halten — dafür glüht die Anziehungskraft zu sehr.

Wenn dieses Feuer zwischen Ihnen auch körperlich nicht spürbar ist, belassen Sie es vielleicht lieber bei einer Freundschaft. Wie läuft es im Bett? Achten Sie aber darauf, wie Sie im Bett harmonieren. Vorsichtig sollten Sie sein, wenn er nur seine Wünsche und Vorstellungen umsetzt und sich keine Mühe gibt, Sie zu verwöhnen. Sexueller Egoismus ist keine Basis für eine gleichberechtigte Beziehung. Sind Sie sich bereits ein ganzes Stück näher gekommen, ist der nächste Schritt ganz natürlich: Denn mit ein bisschen Schauspiel lassen sich leicht die partnerschaftlichen Absichten eines nach langer und ehrlicher Liebe suchenden Flirts nachspielen.

Doch geht es hier nicht darum einem Blender auf die Schliche zu kommen, der versucht, in den Genuss einer dauerhaften Bettgeschichte zu kommen - auch dann, wenn Sie das nicht wollen -, sondern die einfachen Zeichen zu deuten, die Ihnen signalisieren, dass Sie hoffentlich endlich bei einem Partner angekommen sind.

Eine Faustregel Eine Grundregel gilt in den meisten Fällen: Verliebte Träumereien, in denen vorsichtig eine gemeinsame Zukunft ausgemalt wird, sind definitiv ein gutes Zeichen. Je nachdem wie lange Sie sich schon kennen und in welcher Phase des Kennenlernens Sie sich befinden, können das gemeinsame Reisen, ein Zusammenziehen oder sogar das neckische Andeuten einer gemeinsamen Familie sein.

Verliebte kennen hier bekanntlich keine Grenzen. Was Ihnen schon in Ihrer Teeniezeit geraten wurde, kann auch im Erwachsenenalter nicht schaden: Wenn Sie sich tatsächlich unsicher sind, worum es Ihrem Date geht, können Sie körperliche Annäherungen, die in Richtung Bett gehen, erst einmal kategorisch ablehnen. Jemand, der tatsächlich an Ihnen als Mensch und Partner interessiert ist, wird hier nicht seine Priorität setzen sondern Geduld zeigen.

Aber übertreiben Sie es mit diesem "Test" nicht, es besteht immer die Gefahr, daraus eine Art "fixe Idee" zu entwickeln - und auf Dauer möchte auch jemand mit partnerschaftlichen Absichten nicht auf Körperlichkeit verzichten.


Ab wann gilt eine Beziehung als etwas Ernstes?

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *