Partnervermittlung Adel

In adeligen Kreisen hat die Nachricht von der Brautschau bei Sat. Albrecht von dem Borne, der für die Vereinigung der Deutschen Adelsverbände VdDA das Adelsarchiv in Marburg verwaltet, spricht als einer der wenigen offen aus, was viele denken: In Deutschland leben heute nach Angaben der VdDA rund Adelige, und fragt man Albrecht von dem Borne, wo die ihre Partner suchen, beim Speed-Dating, beim Betriebsausflug oder vielleicht über eine Partnervermittlung, gerät er ins Stottern.

Er erzählt dann von einem Ball, zu dem die Vereinigung des hessischen Adels soeben ins kurfürstliche Schloss von Mainz Blaublüter aus ganz Europa eingeladen habe. Es sei ein rauschendes Fest gewesen, die Gäste, gewandet in Smokings, Fracks oder glänzende Roben von Escada oder Dior, seien gar aus Frankreich und der Schweiz angereist. Jahrhundert zurückreicht, dienten solche Bälle zwar nicht primär der Eheanbahnung.

Seine eigene Frau hat er vor 41 Jahren ebenfalls bei einem Ball kennen gelernt, und seine Kinder haben es ihm nachgemacht. Liebe in Zeiten der Emanzipation. Mag der europäische Hochadel auch längst so tun, als spielten Standesunterschiede für ihn keine Rolle mehr, mögen der holländische und der norwegische Thronfolger auch zu Maxima und Mette Mustermann unter die Haube geschlüpft sein - aus der Welt des niederen Adels will der kleine, aber feine Unterschied nicht verschwinden.

Wer es wagt, solche Rituale gesellschaftsfähig zu machen, fällt in Ungnade. Mit Schrecken erinnert sich Albrecht von dem Borne noch an die öffentlich zelebrierte Amour fou zwischen dem Hohenzollernprinz Ferfried, genannt: Foffi, und der von der Boulevardpresse als "Busenwunder" titulierten Tatjana Gsell. Ferfried war noch in dritter Ehe verheiratet, als er der vorbestraften Millionärswitwe den Hof machte, aber das war nicht das Schlimmste.

Obwohl die Hochzeit in letzter Sekunde wieder abgeblasen wurde, blieb der Adel dem Hohenzollernprinz gram. Sybil Schleppegrell, geborene Gräfin Schönfeldt. Die Schriftstellerin hat zahlreiche Benimmratgeber veröffentlicht - allerdings unter ihrem Mädchennamen. Der fördert offenbar Vertrauen. Schleppegrell sagt, sie selber habe ihren - inzwischen verstorbenen - Mann noch durch gemeinsame Freunde kennen gelernt, ein Adeliger, auch er.

Aber in den fünfziger Jahren sei die Welt eben auch noch überschaubarer gewesen. Ihre eigenen Söhne, tätig in der Architektur und der Film- Und- Fernsehbranche, hätten neben ihrer Ausbildung kaum Zeit gehabt, die Frau fürs Leben zu finden. Es würde sie deshalb nicht wundern, wenn adelige Singles bei der Partnersuche heutzutage auch durchs Internet surfen. Wir leben in einer Zeit, in der alles möglich ist.

Und es gibt solche, die sich neu erfinden. Eigentlich wollte sich der Jährige als Kandidat für die erfolgreiche RTL-Dokusoap "Bauer sucht Frau" bewerben, die ebenfalls von MME produziert wird. Und so castete MME noch schnell drei blaublütige Junggesellen dazu und produzierte ein "Bauer sucht Frau" de Luxe. Der Graf gehört zu dem einen Prozent der deutschen Adeligen, die heute noch von der Bewirtschaftung ihrer Ländereien und Wälder leben.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz BDSG und dem Telemediengesetz TMG. Zu den Zugriffsdaten gehören: Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL die zuvor besuchte Seite , IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht. Umgang mit personenbezogenen Daten Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können.

Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen. Kontaktaufnahme Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Kommentare und Beiträge Wenn Nutzer Kommentare im Blog oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen gespeichert. Das erfolgt zur Sicherheit des Anbieters, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte schreibt Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc. In diesem Fall kann der Anbieter selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und ist daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Kommentarabonnements Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise dazu enthalten.

Newsletter Mit dem Newsletter informieren wir Sie über uns und unsere Angebote. Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weiter gegeben. Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung.

Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet. Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen.


Partnervermittlung: Wo einsame Millionäre sich verkuppeln lassen

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *