2 Vorstellungsgesprach Kollegen Kennenlernen

Über das Gehalt reden Rechnen Sie damit, beim zweiten Vorstellungsgespräch über Ihr Gehalt zu sprechen. Warten Sie allerdings, bis Ihr Gegenüber das Thema anspricht. Um beim Thema Gehalt nicht nur einen guten Eindruck zu hinterlassen, sondern auch zu bekommen, was Sie verdienen, müssen Sie über branchenübliche Gehälter Bescheid wissen. Hinweise hierzu liefern Gehaltsstudien und Tools, wie zum Beispiel der Gehaltsrechner von Robert Half.

Räumlichkeiten und Kollegen kennen lernen Es ist möglich, dass Sie im Anschluss an das zweite Vorstellungsgespräch durch das Unternehmen geführt werden und Ihre potenziellen Kollegen kurz kennenlernen. Wenn Ihnen gefällt, was Sie sehen, sollten Sie das auch zeigen. Seien Sie offen und freundlich, wenn Ihnen potentielle Kollegen vorgestellt werden und stellen Sie relevante Fragen.

Wenn Ihnen verschiedene Abteilungen gezeigt werden, können Sie sich beispielsweise über deren genaue Bedeutung für Ihre künftige Abteilung erkundigen, und wie beide im Alltag zusammenarbeiten. Nächste Schritte erfahren Am Ende des Gesprächs sollten Sie erfahren wie es weitergeht. In vielen Fällen ist das zweite Vorstellungsgespräch die letzte Auswahlrunde. Wenn Sie Ihre Gesprächspartner überzeugt haben, erhalten Sie ein Angebot. Machen Sie sich darauf gefasst, dass Sie hierauf reagieren müssen.

Machen Sie sich aber bewusst, unter welchen Umständen die Stelle für Sie in Frage kommt. So können Sie Ihre Forderungen und Vorstellungen in das Gespräch einbringen. Wenn Sie sich nicht zu Prozent sicher sind, bitten Sie lieber um ein paar Tage Bedenkzeit. Ihr Gegenüber wird das verstehen. Meine Tochter hat die Stelle bekommen LG Petra Beitrag von emestesi Bei mir - vermute ich - geht es wohl in erster Linie um die Chemie.

Beim Telefonat mit dem Ansprechpartner erwähnte er noch einmal expliziet, dass am Montag ohnehin Teamrunde sei und es dann gut passen würde. Ich denke, ich fahre am Besten so, wie mir mein Bauchgefühl sagt. Einfach so sein wie ich bin. Offen, humorvoll und kommunikativ. Ich werde mich deren Fragen stellen und versuchen, sie so gut wie möglich zu beantworten.

Wenn es "ins Eingemachte" geht, kann ich bei meiner Funktion und der anstehenden Aufgabe nur Einschätzungen abgeben; eine konzeptionelle Idee entwickelt man nicht ad hoc nach der Frage - dafür ist schon etwas mehr "Gedankenschmalz" notwendig wie z. Zielgruppenrecherche, regionale Kenntnisse und Verhaltensweisen sowie der "springenden" Idee; die bekommt man nicht nach 5 Sekunden nachdenken.

Gut, ich für mich habe schon ein, zwei Ideen für das Unternehmen im Hinterkopf, würde jetzt aber nicht die Hand dafür ins Feuer legen, ob diese Ideen auch zünden. Dafür bräuchte ich mehr Insiderwissen. LG Emestesi Beitrag von munirah Auch wenn einer die Entscheidungen trifft, muss man ja mit den Kollegen zusammen arbeiten können. Manchmal wird dies in einem Gespräch entschieden oder wie bei mir mit Probearbeiten. Was hätte es meinem Chef genützt, wenn er mich eingestellt hätte, weil er mich passend findet, wenn ich mit den Kollegen überhaupt nicht klarkommen würde?

Den Chef sehe ich immer nur kurz auf dem Flur und bei einigen Besprechungen, mit den Kollegen zusammen dagegen muss ich unsere Arbeit bestmöglich aufteilen und durchführen. Auch von Praktika her kenne ich, dass in kleineren Betrieben alle mich erst kennenlernen wollten. Da ging es darum, dass ich mich allen vorstelle, und dann wurde bei einer Tasse Tee "geplaudert".

Dabei kann man viel über Gesprächspartner herausfinden Für dich wäre es ja auch eine Chance, die möglichen Kollegen vorher kennen zu lernen! Beitrag von miau2 Beim kleinen habe ich alle direkten Kollegen kennengelernt und die natürlich auch mich die - habe ich später erfahren - auch Vetorecht gehabt hätten. Vielleicht gibt es aber am Ende des Gesprächs auch schon eine Entscheidung - möglich ist alles.

Hier sollen die KollegInnen sich ein Bild machen und mir ihre Meinung mitteilen. Da es im Team passen soll, ist mir die Meinung des Teams sehr wichtig. Das zeigt, dass Sie aufmerksam zugehört und reflektiert haben. Authentisch bleiben Verhalten Sie sich im Prinzip genauso so wie im ersten Gespräch, denn das ist ja offensichtlich gut angekommen. Nur eines sollten Sie anders machen: Sie sollten sich NOCH professioneller vorbereiten: Plakativ ausgedrückt, muss Ihnen gelingen, was in der Filmwelt nur selten hinhaut: Dass Teil 2 noch besser wird als Teil 1.

Und falls Ihnen neue, unbekannten Menschen gegenüberzusitzen, müssen Sie diese natürlich auch von Neuem von sich überzeugen. Mit hohen Anforderungen rechnen Rollenspiele, Dialoge in einer Fremdsprache, Fangfragen - rechnen Sie damit. Das zweite Gespräch ist dafür gemacht, um die Messlatte noch mal ein gutes Stück höher zu hängen.

Stellen Sie sich daher auf unangenehme Fragen und Aufgaben ein. Dann bringen Sie auch happige Brainteaser oder persönliche Fragen obwohl teilweise unzulässig nicht aus der Ruhe. Mit Details punkten Rechnen Sie damit, dass das zweite Gespräch noch mehr in die Tiefe und ins Detail geht als das erste. Womöglich wird man Sie bitten, einzelne Abschnitte Ihres Lebenslaufs noch eingehender zu erläutern, Ihre Jobwechselmotive detaillierter zu begründen oder zum künftigen Job genauer Stellung zu nehmen.

Eine klassische Frage dazu wäre: Auf gemeinsames Mittagessen vorbereiten Nicht selten ist das zweite Vorstellungsgespräch mit einem gemeinsamen Mittagessen verbunden. Das ist kein Zufall: Um Sie noch persönlicher kennenzulernen, ist das gemeinsame Mittagessen eine beliebte Variante - nicht zuletzt, um Ihre guten Manieren zu sehen. Mit dem Geschäftsessen-Knigge im Hinterkopf passiert Ihnen kein peinliches Malheur.

Gehaltsvorstellungen formulieren Sofern die Vertragskonditionen im ersten Gespräch noch nicht auf den Tisch kamen, kommen sie spätestens jetzt: Wie viele Urlaubstage räumt man Ihnen ein? Wie sehen die Kern- Arbeitszeiten aus? Wie werden Überstunden abgegolten? Mehr dazu auch auf Karrierefragen.


Zum zweiten Vorstellungsgespräch eingeladen?

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *