Trennung Frauenhaus

Sie erhalten gegen ein Schlüsselpfand von 20 Euro einen Zimmer- und Hausschlüssel und können damit Ihren Tagesablauf frei gestalten. Sie verpflegen sich und Ihre Kinder eigenständig in der Zeit Ihres Aufenthalts. Das Haus ist verkehrsgünstig zu erreichen; Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Im Keller befinden sich zwei Waschmaschinen. Wovon soll ich leben im Frauenhaus? Verfügen Sie nach der Trennung eines gewalttätigen Partners nicht über eigenes Einkommen, so sind Sie berechtigt, beim Jobcenter ALG II zu beantragen.

Wir sind Ihnen bei der Antragstellung und den nötigen Behördengängen behilflich. Das Frauenhaus ist eine anonyme Schutzeinrichtung, die Ihnen und den anderen Bewohnerinnen einen sicheren Wohnraum gewährleisten möchte. Aus diesem Grund wird die Adresse des Frauenhauses nicht bekannt gegeben. Sie können sich aber jederzeit an anderen Orten mit Ihren FreundInnen, Bekannten und Verwandten treffen. Wer meint, kein Geld für den Anwalt zu haben, kann Prozesskostenhilfe beantragen bei einem Vermögen von unter 2.

Eine Wegweisung durch die Polizei kann in einigen Fällen kurzfristig für Ruhe sorgen, aber sie gilt nur begrenzte Zeit, normalerweise 14 Tage, danach hat der Ehepartner wieder das Recht, sich in seiner Wohnung aufzuhalten. Und das Mittel des angeordneten Auszugs, also der Wohnungszuweisung an den in der Wohnung verbleibenden Partner, hat nur sehr selten Aussicht auf Erfolg bei deutschen Familiengerichten, die solch eine Entscheidung im Eilverfahren treffen müssten. Haben beide Eltern das Sorgerecht, was selbst bei unverheirateten Paaren normal ist, dann wäre der Auszug eines Ehepartners mit den Kindern gegen den Willen des anderen Partners Kindesentzug, und das sehen sowohl Jugendamt als auch Familiengerichte gar nicht gerne: Der nächste Weg führt den Ehepartner, der sich trennen will, also zum Jugendamt, um sich rückzuversichern, dass es dem Kindswohl entspricht, wenn die Trennung vollzogen wird und eine räumliche Trennung auch gegen den Willen des anderen Ehepartners unterstützt wird.

Solange eine Patt-Situation herrscht, also rechtlich und von den Ämtern her unklar ist, welcher der Ehepartner welche Schritte einleiten darf, ist es klug, das Trennungsjahr offiziell einzuläuten, am besten schriftlich durch eine Anwaltserklärung das geht dann per Einschreiben an den Ehepartner in den eigenen vier Wänden. Denn erst nach Ablauf des Trennungsjahrs kann sich scheiden lassen — die Scheidung selbst kann schon Monate vor Ablauf des Trennungsjahres eingereicht werden.

Sie geht endgültig mit einer räumlichen Trennung und der Festlegung von Sorgerecht, Umgang und Unterhalt einher. Regeln für das Trennungsjahr unter einem Dach: Sich benehmen, als lebte man in einer losen WG Wer Mitglied in einem Mieterverein ist, tut gut daran, sich auch dort bereits im Trennungsjahr beraten zu lassen — denn die Situation rund um den Auszug eines der Vertragspartner der ehelichen Wohnung ist kompliziert.


Trennung und Scheidung: Frauen helfen Frauen e.V.

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *