Flirt Ruhrgebiet

Viele der knapp 50 anwesenden Flüchtlinge sind ratlos. Es sei extrem schwer, Kontakte zu Deutschen aufzubauen. Und zu Frauen erst Recht, sagt zum Beispiel der jährige Erfan aus Afghanistan. Ich frage mich immer wieder, warum? Aber wir sind nicht alle so. Es gibt schlechte Leute, aber auch viele gute. Eine junge Frau habe ihn angesprochen. Sie hätten lange miteinander geredet - auf Englisch. Dann kam die Frage nach der Herkunft. Daraufhin habe sie sofort das Gespräch beendet.

Solche Erfahrungen machen traurig und entmutigen. Lächeln und Apps nutzen Gerade nach den Vorfällen in der Kölner Silvesternacht und den Berichten über sexuelle Übergriffe in Schwimmbädern fühlen sich die Flüchtlinge völlig verunsichert. Sie vermeiden es Frauen anzusprechen, sagen mehrere. Aus Angst, dass das als Anmache aufgefasst werde.

Trotzdem rät der Flirt-Coach möglichst offen auf Menschen zuzugehen. Und Horst Wenzel gibt Tipps für Kennenlern-Apps. Für viele der geflüchteten jungen Männer ist es möglicherweise das erste Mal, glauben die Veranstalter. Die Bezeichnung "Flirt-Workshop" sei vielleicht irreführend. Aber das Thema Partnersuche ist aus ihrer Sicht wichtig und sehr ernst zu nehmen. Er steht zu dem, was er ist und ein aufgesetztes Verhalten ist ihm in der Regel fremd. Wenn er lächelt, dann meint er das auch so.

Herbert Grönemeyer hat es treffend in seinem Song "Bochum" beschrieben: Augenkontakt, Lächeln und wenn ein Lächeln zurückkommt, einfach ansprechen. Eine unverbindliche Frage ist in der Regel der beste Einstieg. Solche Fragen sind zum Beispiel die nach Feuer, Kaugummi, dem Weg, einem Restaurant, dem Gartenschaugelände usw. Die besten Orte für den Flirt Die besten Orte für den Flirt im Ruhrgebiet zu nennen, ist nicht einfach.

Man hat eigentlich immer Zeit für einen netten Kontakt und lässt sich gerne auf einen Flirt ein. Es ist immer irgendwo etwas los und der weiteste Weg beträgt etwa 50 Kilometer, was durch die sehr gut ausgebaute Infrastruktur mit dem eigenen Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln kein Problem darstellt. Man kann also in kurzer Zeit von Duisburg im Westen nach Dortmund im Osten des Ruhrgebietes gelangen. Hat man also aus irgendeinem Grund das Gefühl, dass es in einer Stadt nicht klappt, fährt man zur nächsten.

Getreu dem Motto "Neue Stadt, neues Glück". Und Städte hat das Ruhrgebiet bekanntlich genug. Duisburg, Oberhausen, Mühlheim, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund usw. In der einen Stadt fühlt man sich aus irgendeinem Grund einfach wohler als in der anderen und darauf kommt es an. Solange man das ausstrahlt, steht einem Flirt nichts im Wege. Also sollte man dahin gehen, wo man sich wohlfühlt. Die Vielfalt des Ruhrgebietes macht es einem leicht, einen solchen Ort zu finden.

Anflirten im Ruhrgebiet Ruhrgebietler sind sehr offen und lassen sich leicht anflirten und auch durch die oben erwähnte Infrastruktur sind findet man fast immer und überall mögliche Flirtpartner. Doch wie und wo genau sollte man jemanden aus dem Ruhrgebiet flirten? Folgende Punkte sind zu beachten: Dort ist es besonders leicht Kontakte zu knüpfen Im Ruhrgebiet ist es fast Tradition, sich in Thekengespräche einzubringen.

Besonders in Kneipen herrscht eine offene und lockere Atmosphäre.


Ihre Browser-Version ist veraltet

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *